TwitterFacebookGoogle
formats

Layerhöhenberechnung

Und mal wieder was aus Jugend forscht 🙂

Wir brauchen ganze Zahlen und nix halbes, daher ist eine Layerhöhe von 0.2 falsch für den Mendelmax mit Trapez.

Berechnung:

Steigung/Schritte

wir haben Trapez 8×1.5(Steigung)

daher 1.5/200 = 0,0075

So und jetzt wird es schwer .

Wir haben normal 0.2 gedruckt umgerechnet alles ergibt das 200 (wollen ja die 0,0075 umwandeln zu 7,5)

200=7,5 x 26,66666666 also nix gerades 🙁

(man kann auch 0.2 = 0.0075 x 0.026666 rechnen)

aber 225 = 7,5 x 30 und schon kann das was werden.

(oder 0.225 = 0.0075x 0.03)

Mehr im Reprapmagazine Nummer 1 ab Seite 29.

 

Und wieder ein Schritt weiter zum perfekten Druck 🙂

7 Gedanke zu “Layerhöhenberechnung

  1. Klar macht es Sinn eine Layerhöhe zu haben die „sauber“ angefahren werden kann, eben 0,225mm Layerhöhe, aber bei 1/16 bzw. 1/32 microstepping also einer Auflösung von 4,6875E-4mm = 0,00046875mm bzw. 1,5/6400 also der Hälfte nochmal davon macht das wirklich was aus? Sind nicht die Toleranzen der Trapezstangen nicht schon deutlich größer?

    Ich habe bis jetzt mit 0,3mm Standart gedruckt was leicht neben dem Idealwert liegt (0,333375mm), aber mir ist noch keine große Höhendiskrepanz bei meinen Modellen aufgefallen.

    G.
    Bastian

  2. Ich bin gerade beim Bau meines ersten Druckers (MendelMax 1.5). Kannst die Berechnung mal genauer erklären? Was muss ich jetzt wo einstellen? 😀

    • Hallo,

      ideale Höhe ist 0.225 oder 0.3
      das ergibt gerade Zahlen und damit klappt es super.
      Rest siehe Beitrag 🙂

      Und sorry für späte Antwort, hatte kein richtiges Inet wegen Umzug. 🙁

Hinterlasse ein Kommentar.

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*

CyberChimps